Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 
   
 
24.04.2017
Rückblick auf die 64. Hegeschau in Ahausen
   
 
  Aufgrund des Besuches und des damit verbundenen Referates über die aktuelle Jagdpolitik von DJV-Präsident, Herrn Hartwig Fischer, hatten wir ein vollbesetztes Bürgerhaus (156 Sitzplätze). Hinzu kamen 8 Helferinnen und Helfer, sowie der Männerchor Frohsinn Odersbach (20 Personen).
Ausgestellt waren 257 Rehbock-Trophäen und Keilerwaffen. 15 Rothirsch-Geweihe waren Blickfang auf der Bühne. Mit dabei war ein Ia Hirsch aus dem Revier Dietenhausen. Es gab silberne Brüche für den besten Hirsch, Herr Björn Theiss; die beste Keilerwaffe, Herr Reiner Strunk und den besten Rehbock, Herr Werner Wernecke. Eine Hegemedaille erhielt Herr Friedel Welcker für die alljährliche Ausschmückung der Hegeschau mit eigenen Präparaten.
Herr Bürgermeister Hans-Peter Schick würdigte Adolf Ehrlich mit einer silbernen Plakette und Urkunde von der Stadt Weilburg für seine
ehrenamtlichen Tätigkeiten im Männerchor Frohsinn Odersbach und im Bläserkorps der JVO. Adolf Ehrlich ist über 40 Jahre Sänger, Vorstandsmitglied und davon viele Jahre 1. Vorsitzender. Er ist auch rund 40 Jahre Jagdhornbläser und davon 20 Jahre Hornmeister und ideenreicher Organisator.
Herr DJV-Präsident, Hartwig Fischer referierte über ein breites Spektrum der Aktivitäten des „Deutschen Jagd Verbandes“: Über die Notwendigkeit der Beitragserhöhung, da uns die anderen Naturschutzverbände in finanzieller und personeller Sicht haushoch überlegen sind. Über eine wesentliche Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit in der Bevölkerung. Über die Mitnahme von interessierten Personen auf die Hochsitze, um diesen die Erlebniswelt Natur näher zu bringen. Über das Bundeswaffengesetz, dass es der DJV verhindert hat, dass die Jäger neue und noch sichere Waffenschränke hätten anschaffen müssen. Somit bleiben der Jägerschaft Kosten in Höhe von ca. 350 Million Euro erspart. Über eine Kampagne zur Verbesserung der Wildbretvermarktung mit Unterstützung durch die mitgebrachten Flyer, wie „Wild auf Wild“ oder „von Natur aus fit“ usw.! Die Flyer waren zur Mitnahme ausgelegt. Unser Bläserkorps umrahmte unsere erfolgreich durchgeführte Veranstaltung wieder musikalisch, unter der Leitung von Hornmeister Martin Erler. Allen Mitwirkenden gilt ein herzliches Dankeschön des Vorstandes!
Da das Bürgerhaus Ahausen zur Zeit ein einer Renovierungsphase steckt, gab es auch Probleme mit der Ersatz-Beschallungs-Anlage, wofür ich mich entschuldige!
 
    KP
 
17.04.2017
Einladung zur 64. Hegeschau ins Bürgerhaus Ahausen
   
  Hegeschau 2017Jedes Jahr findet die freiwillige Hegeschau auf Anregung und auf Einladung der „Unteren Jagdbehörde“ des Landkreises Limburg-Weilburg im Benehmen mit der Jägervereinigung Oberlahn statt.
Die Jagdausübungsberechtigten (Jagdpächter) und die Jägerschaft im ehemaligen Oberlahnkreis wurden bereits mit Schreiben vom 08.04.2017 eingeladen.
Die Hegeschau ist eine öffentliche Veranstaltung für Jedermann. Sie ist inzwischen ein kultureller Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft und verkörpert Tradition und Brauchtumspflege. Denn, seit über 40000 Jahren gibt es nachweislich in Europa Jäger und Sammler. Auch morgen wird es weiterhin Jäger und Sammler geben, wenn wir uns mit den richtigen Argumenten dafür einsetzen. Unsere Leistungen sprechen für sich und sind auch dem politisch verantwortlichen Personenkreis hinlänglich bekannt. Nur fragen wir uns, warum dieser Personenkreis unsere hochinteressante Veranstaltung so spärlich besucht!
Deshalb laden wir alle Bürgerinnen und Bürger, Jagdgenossen und Jagdvorsteher, Bürgermeister und Parlamentarier, zuständige Behörden, Hessen Forst, Mitglieder des Kreistages und zuständige Mitglieder des Landtages ganz herzlich ein

         am Samstag, dem 22. April 2017 um 14.00 Uhr in das Bürgerhaus nach Weilburg-Ahausen
  zu kommen !
 
    KP
   
 
16.04.2017
Die Jagdabgabe 2016 ist an 12 Empfänger geflossen (Übersicht auf Mitgliederwunsch)
   
 
 

Zusammenstellung der ausgegebenen Jagdabgabe in 2016, auf der Grundlage der Auskunft des Ministeriums vom 29.12.2016 an Herrn Lenders, FDP - Mitglied des Hessischen Landtags.
Ergänzt durch JVO – Vorstand, Klaus Pfeiffer am 16.04.2017

 

 

Der LJV hatte in 2009 vom Ministerium erhalten:

Die Höhe der Jagdabgabe in Hessen betrug in 2015:
2016: Geschätzte Jagdabgabe in Hessen
(wie 2015, da noch keine offizielle Zahl vorliegt!)
……………………………………………………………
2016: Geschätzte Verwaltungskosten (betragen ca. 1/8)
2016: Der LJV Hessen hatte vom Ministerium erhalten
2016: Die Uni Gießen erhielt für Bestandserfassung NW
2016: Für die Rotwildtaxation Hinterland wurde gezahlt
2016: Internationale Schweißhundeprüfung Knüllwald
2016: Orden Deutscher Falkoniere LV Hessen
2016: Schießstand JV Bad Hersfeld
2016: Druck des Lebensraumgutachtens Rotwild Taunus
2016: Verbesserung des Schießstandes des JV Gießen
2016: Druck des Lebensraumgutachtens Wiesbaden-Ost
2016: Staatsehrenpreis (verliehen beim Landesjägertag)
2016: Die Stiftung „Hessischer Jägerhof“ erhielt
……………………………………………………………
Mithin beträgt die Summe in 2016 minimal:

278.200,00 €

801.659,00 € 801.659,00 €


84.515,00 € 151.796,00 € 300.000,00 € 37.461,00 € 10.000,00 € 5.000,00 € 7.497,00 € 3.160,00 € 6.700,00 € 3.000,00 €
39,00 € 192.491,00 €

801.659,00 € ==========

 





 

 
    KP
 
20.03.2017
Zusammenstellung von Informationen und Aufklärung über die Beitrags - Absichten des LJV
   
 
Bläserkorps Oberlahn   Die JVO - Jahreshauptversammlung am 18.03.2017 war von unseren Mitgliedern sehr gut besucht worden. Alles in allem waren 101 Personen ins BGH nach Waldhausen gekommen. Die Mitglieder - Versammlung hat u. a. ein einstimmiges Votum abgegeben für: "Kein Verzicht auf die"Institutionellen Fördermittel" und die "Projektbezogenen Fördermittel" aus der jährlichen Jagdabgabe vom Hessischen Ministerium für UKLV"!
Der JVO - Vorstand wird in seiner Auffassung im Hinblick auf die Beitrags - Entwicklung bestätigt, und wird in den nächsten Wochen alles in seiner Macht stehende versuchen auf die von uns gezahlte jährliche Jagdabgabe
(z. B. 800.000,- €) nicht ohne Kampf zu verzichten!

Der zweiseitige LJV - Flyer kam gerade noch rechtzeitig zu unserer Jahreshauptversammlung, sodass wir zumindest
einige Passagen hieraus vorlesen konnten. Hiermit stellen wir ihn Ihnen komplett zur Verfügung!
a) LJV - Flyer Seite 1 und Seite 2: Alle Begründungen zur Beitrags-Entwicklung ab 2018 vom 17.03.2017
(anklicken)

Ebenfalls stellen wir Ihnen die komplette Antwort der Ministerin, Frau Priska Hinz zur Verfügung!
b) Hessischer Landtag: Anfrage über die Verwendung der "Jagdabgabe" des FDP - MdL Lenders vom 29.12.2016
(anklicken)

 
 
KP
 
16.03.2017
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 18. März
   
 
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden
2. Totenehrung mit Unterstützung unseres Bläserkorps
3. Jahresbericht des Vorsitzenden
4. Berichte der Obmänner
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Referat von Fr. Dr. med. vet. Herfen: Aktuelle Wildkrankheiten
9. Beitragserhöhung ( Information )
10. Wahl des Presseobmanns
11. Verschiedenes
12. Ehrungen langjähriger Mitglieder

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand
 
 
KP
 
14.03.2017
Aktuelle Informationen des Landrates über die Staupe
   
  Der Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz informiert uns unter anderem zeitnah über die Staupe bei Wildtieren. Ebenso über den Virus, die Vorkommensorte, den Impfstatus und über potentielle Übertrager.
 
 ..... weitere Info .....
KP
 
02.03.2017
16. Messe "Jagen - Reiten - Fischen - Offroad" in Alsfeld
   
 
In der Hessenhalle Alsfeld findet diese für uns interessante Messe vom 10.03. bis 12.03.2017 statt. Die täglichen Öffnungszeiten sind von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet pro Person 9,- €. Kinder bis 14 Jahre sind kostenfrei!
Es stehen ca. 3000 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Wie in den letzten Jahren findet auch diesmal eine Verlosung statt. Der erste Preis ist wieder ein Jagdgewehr mit kleiner Optik. Marke "Haenel Jäger 10"!
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.jagdmesse-alsfeld.de
 

Programminfo und Termine können Sie hier
als pdf   ansehen / laden

 

 
  KP
 
09.02.2017
Unsere Jagdhornbläser auf der Messe in Dortmund
   
 
Bläserkorps Oberlahn   Am 3. Februar hatte unser Bläserkorps zwei Auftritte in der Halle 3A vor einem großen Puplikum. Es wurden insgesamt 9 Märsche von 17 Personen unter der musikalischen Leitung von Oswald Schreiner geblasen. Die Stücke wurden von Hornmeister Martin Erler angesagt. Jeder einzelne Vortrag bekam viel Beifall. Am Ende bedankte sich die Messeleitung mit Anstecknadeln bei allen Bläserinnen und Bläsern. Überraschenderweise wurde auch eine Einladung für 2018 ausgesprochen. Ein gelungener Tag war zur Neige gegangen und so trat man erleichtert und zufrieden die Heimreise an.
 
  KP
 
07.02.2017
Ehre dem Ehre gebührt
   
 
Bei der Abschlussfeier unseres Bläserkorps mit Partnern am 22. Januar gab es eine Menge Auszeichnungen für Bläserinnen und Bläser.
Unser Bläserkorps hatte im Jahr 2016 insgesamt 67 Proben und Einsätze bei kulturellen Veranstaltungen, Geburtstagen und Trauerfeiern.
Hierbei waren 63 mal anwesend unser musikalische Leiter Oswald Schreiner, Hornmeister Martin Erler und Monika Gruhne.
Es folgten: 62 x Kurt Zimmerschied; 60 x Manfred Pfeiffer; 59 x Peter Streng; 54 x Katja und Michael Rieb; 53 x Adolf Ehrlich;
51 x Arnold Legner und Jörg Wirbelauer; 50 x Dietmar Hahn; 49 x Michael Streng und 46 x Karl Heinz Knörr, Eberhard Knapp und
Peter Medenbach. Kurt Zimmerschied übereichte das ein oder andere Präsent.
Zusätzlich wurden ausgezeichnet Oswald Schreiner und Manfred Pfeiffer für das besondere Engagement bei der Hubertusmesse!
Kurt Zimmerschied würdigte unseren Blasdirektor "Ossi" in Reimform. Martin Erler präsentierte sich als Protokoller und dankte den Tüchtigsten. Klaus Pfeiffer sprach ein Grußwort und dankte dem Bläserkorps für die großartige Jahresleistung.
Unser Bläserkorps selbst sorgte für die musikalische Unterhaltung. Gegen 15.00 Uhr begaben sich die Letzten auf den Heimweg!
 
  KP