Liebe angehende Jungjäger,

die diesjährige Ausbildung startet voraussichtlich am 13.06.2021. Weil wir cornoabedingt nur eingeschränkt Präsenztermine abhalten können, wird ein Teil des Unterrichts als Onlineschulung stattfinden.

Alle Informationen erhaltet ihr über den Ausbildungsleiter Michael Schales.

Wir wünschen Euch ein kräftige Waidmannsheil!
Euer JVO Vorstand 

 
     
 

Hygieneauflagen
Kurzinfo zu den Maßnahmen vorab:

  • Max. 15 Personen im Schulungsraum
  • Mindestabstand von 1,5 m zwischen einzelnen Personen (die nicht aus dem gleichen Haushalt stammen)
  • Handdesinfektion
  • Kein Herumreichen von Gegenständen
  • Handschuhe und Desinfektion bei Übungen zur Waffenhandhabung

Diese Regelungen werden sowohl für die Praxistage, sowie für die Benutzung der Schießstände gelten.
Jeder Teilnehmer mit Symptomen einer Erkrankung (Husten, leichtes Fieber, Kopfschmerzen etc.) muss unbedingt dem Unterricht fernbleiben!
Wir hoffen auf Euer Verständnis!
Für weitere Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.
Eure JV Oberlahn

 


Ansprechpartner:

Michael Schales
Im Valler 41 • 65594 Runkel • Tel.: 06482 / 50 52 • Mobil: 0178 - 2 63 48 61 • E-mail: j-mschales@t-online.de



Wir, die beiden Jagdvereine „Jagdklub Limburg e.V.“ und die „Jägervereinigung Oberlahn e.V.“ unseres Landkreises Limburg-Weilburg, bilden gemeinsam seit vielen Jahren Jungjägerinnen und Jungjäger erfolgreich aus. Die Erfolgsquote liegt nachweislich bei 80 - 100 %! Somit nimmt unsere Ausbildungsstätte landesweit einen der ersten Plätze ein.
Im März wird eigens für Jungjäger- Interessierte ein Infoabend angeboten, bei dem sie detailliert über den Wertegang der Ausbildung unterrichtet werden. Der Kurs beginnt in der Regel im Juni und dauert bis April / Mai des darauffolgenden Jahres, einschließlich der staatlichen Jägerprüfung des Landes Hessen.
     
Grundlage ist die „Prüfungsordnung für Jägerinnen und Jäger (Jägerprüfungsordnung)  vom 6. Dezember 2004“ und beinhaltet folgende Themen:
     
      Obershausen Bach
  §   1 Jägerprüfung 
  §   2 Prüfungsausschuss
  §   3 Entschädigung 
  §   4 Jagdliche Ausbildung
  §   5 Anmeldung und Zulassung der Prüfung       
  §   6 Prüfungsgebühr
  §   7 Durchführung und Gegenstand der Prüfung
  §   8 Schriftlicher Teil der Prüfung
  §   9 Praktisch- mündlicher Teil der Prüfung
  §   10 Jagdliches Schießen    
  §   11 Ergebnis der Prüfung
  §   12 Wiederholung von Prüfungsteilen, Verhinderung, Fortsetzung der Prüfung
  §   13 Prüfungsniederschrift
     
Die Ausbildung wird durch, in Theorie und Praxis, sehr erfahrene Ausbilder mit großem Engagement und mit aktuellem Ausbildungsmaterial durchgeführt. sie sind nicht nur fast alle passionierte Jäger, sondern überwiegend auch hauptberuflich in den Themenbereichen zu Hause, die sie ihnen vermitteln werden. Gelernt wird in Kleingruppen in der angenehmen Atmosphäre unseres Schulungszentrums, wodurch der persönliche Kontakt nicht zu kurz kommt und wir mithin höchste Ansprüche in der Jägerausbildung erfüllen können!
     
     

Beginn-Datum für Infoabend und Jungjägerkurs finden sie unter  „Termine
Anmeldung zum Jungjägerkurs finden sie unter                             Formulare

Unser Schulungszentrum finden sie bei der Firma Minz im Mittelbau, Rübsanger-Straße 52, in 65551 Limburg-Lindenholzhausen. Im Hof sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Der Ausbildungsrahmenplan zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung in Hessen gemäß § 4 der Jägerprüfungsordnung in der jeweils gültigen Fassung hat folgende Inhalte:

Sachgebiet Wildbiologie:  
Tierarten und Wildbiologie;  Grundkenntnisse über die Lebensräume für Tiere und Pflanzen.

Sachgebiet Jagdbetrieb:  

Jagdbetrieb;  Wildhege;  Jagdmethoden;  Jagdhunde; Wildkrankheiten;  Wildbrethygiene;  Fleisch- u. Geflügelfleischhygienerecht.

Sachgebiet Waffen:
Waffentechnik; Führen von Waffen; Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz (VSG).

Sachgebiet Recht:
Grundsätze der Jagd; Jagdrecht; Jagdverwaltung; Vereinigungen der Jäger; Tierschutz-,  Naturschutz-, Landschaftspflege- und Artenschutzrecht;  Waffenrecht.

Unsere erfahrenen Ausbilder und ihre kompetenten Weggefährten sind:

  Rechtsanwältin Frau Carolin Böttcher, Limburg
  Tierärztin Frau Susanne Preising, Arfurt
  Allrounder / Leerit n. n.
  Forstoberamtsrat (HF) Herr Ralph-Michael Schales, Runkel
  Büchsenmachermeister Herr Christian Knörr, Hirschhausen
  Revierleiter (HF) Herr Hubertus Ruttmann, Heckholzhausen
  Federwildexperte Herr Michael Rieb, Wetzlar-Nauborn
  Schießexperte Herr Marco Bingert, (kommt aus Rheinland-Pfalz)
  Schießexperte Herr Erich Dankof, Hünfelden-Nauheim
  Landbau Herr Elmar Wengenroth, Runkel-Steeden

Die Jagd ist ein seit Menschengedenken gewachsenes uraltes und von Generation zu Generation vererbtes Kulturgut, welches es zu schützen und zu bewahren gilt. Auch deshalb bitten wir alle Vereinsmitglieder und interessierte Leser unserer Homepage mit allen gebotenen Mitteln für unsere Jungjägerausbildung  zu werben!